Bürgersprechzeiten Rathaus: Montag 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr | Dienstag 08:00 - 12:00 Uhr | Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr | Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5
Image 6
Image 7
Image 8
Image 9

Mobilität in Stadt und Land – dafür steht seit über 20 Jahren der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN). Durch den Beitritt der Städte und Landkreise Bamberg und Bayreuth sowie eines Teils des Landkreises Hassberge misst sein Gebiet nun 14.000 km2, das ist ein Fünftel der Fläche des Freistaats Bayern. Damit ist der VGN flächenmäßig zweitgrößter Verkehrsverbund Deutschlands.

Viele Linien – ein Fahrschein

Mit einem einzigen Fahrschein kann dieses riesige Verkehrsgebiet bereist werden, denn die Tickets des VGN gelten in allen Verkehrsmitteln. Auf über 660 Linien fahren die Busse und Bahnen, darunter vier S-Bahnlinien, 28 Regionalbahnen, drei U-Bahn-, sechs Trambahn- sowie 610 Bus- und LBT-Linien. Ergänzt wird das Angebot noch durch das Anrufsammeltaxi (AST) in mehreren Landkreisen und Städten.

In über 20 Jahren ist so ein weitverzweigtes Netz entstanden, das stetig optimiert und ausgebaut wird. Die Angebote des VGN kommen bei der Bevölkerung gut an: Jährlich nutzen mehr als 220 Millionen Fahrgäste seine Linien.

Information und Service

So umfassend wie die Verkehrsangebote ist auch die Palette an Informationen des VGN. Der Klassiker ist das Fahrplanbuch, mit seinen fast 1600 Seiten. Sehr beliebt sind die kleinen Linienfahrpläne im Hemdentaschenformat, die in den Kundenbüros, Verkaufsstellen sowie an vielen Bahnhöfen kostenlos erhältlich sind. Das Maximum an Information wird auf den Internetseiten unter www.vgn.de geboten. Millionenfach genutzt wird die elektronische Fahrplanauskunft. Für jede Verbindung gibt sie auch gleich den Fahrpreis für die verschiedenen Tickets an. Persönliche Auskünfte gibt das VGN Info-Telefon unter der 0911/ 270 75 99, es ist täglich und rund um die Uhr erreichbar. Eine automatische, sprachgesteuerte Fahrplanauskunft gibt es unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4636846 bzw. 0800 INFOVGN. Die Besitzer eines internettauglichen Handys können sich unterwegs auf der Seite mobil.vgn.de über ihre Verbindungen informieren.

Auch für die Freizeit hat der VGN viel zu bieten. Einen Überblick über das umfassende Angebot an Tipps für Wander-, Rad- und Städtetouren sowie zu Ausflügen für Kinder bietet die Homepage des VGN unter www.vgn.de/freizeit. Hier können die Tipps heruntergeladen oder kostenlos bestellt werden.

Tickets für alle Zwecke

Im VGN gibt es eine breite Auswahl an Tickets. Wer nur gelegentlich fährt, löst bei Fahrtantritt am Automaten oder im Bus einen Einzelfahrschein. Für häufigere Fahrten bietet sich der Kauf einer Streifenkarte an. Das TagesTicket Plus ist einen ganzen Werktag lang gültig, für zwei Erwachsene und bis zu vier Personen unter 18 Jahren. Am Samstag gelöst gilt es zwei Tage lang. Anstelle von Personen können auch Fahrräder mitgenommen werden. Das TagesTicket kann im Bus oder am Automaten gekauft werden, zusätzlich auch in den Verkaufsstellen. Ein wichtiger Hinweis: Am Automaten oder beim Busfahrer gelöste Einzelfahrscheine und TagesTickets gelten sofort und müssen nicht mehr gestempelt werden.

Wer häufiger im VGN unterwegs sein möchte, kann unter mehreren Zeitkarten wählen. Das volle Leistungsspektrum bietet die MobiCard. Sie ist übertragbar und für sieben sowie 31 Tage erhältlich. Werktags ab 9 Uhr sowie am Wochenende ganztags können weitere Personen mitgenommen werden (insgesamt gilt sie für zwei Personen über 18 Jahren und bis zu vier unter 18). Für Fahrten in der Freizeit ist die 9-Uhr-MobiCard eine noch preisgünstigere Variante. Sie gilt werktags generell erst ab 9 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen aber rund um die Uhr, ebenfalls für bis zu sechs Personen.

Berufspendlern bietet der VGN mit der Solo 31 eine günstige Alternative. Wie der Name vermuten lässt, gilt sie für eine Person und 31 Tage. Noch mehr sparen kann man mit einem Abo. Das günstigste Ticket ist das JahresAbo, beim JahresAbo Plus können zu bestimmten Zeiten sogar weitere Personen mitgenommen werden. Mit kürzerer Laufzeit gibt es das Abo 3 bzw. Abo 6 für drei und sechs Monate.

Viel Flexibilität bietet das HandyTicket des VGN. Bargeldlos können per Handy Einzelfahrkarten und TagesTickets gelöst werden. Infos unter www.vgn.de. Alle Fahrkarten kann man zudem im Onlineshop bestellen, als Print-Ticket zum Ausdrucken direkt am PC gibt es die TagesTickets Solo und Plus.

Das VGN InfoTelefon:

Persönliche Beratung zu Fahrplänen und Ticketangeboten.

Täglich und rund um die Uhr erreichbar.

0911/ 270 75 99 (regulärer Festnetztarif)

VGN-Fahrpreisinformation